All dies geschieht, lange bevor erste Kundenfahrzeuge gebaut werden. Diese entstehen dann in einem eigenständigen Fertigungsprozess in unseren Mercedes-Benz Guard Kompetenzzentren. Dieses systematische Vorgehen führt zum „Integrierten Schutzkonzept“ von Mercedes-Benz Guard.

 

Auf diese Weise erhält die gesamte Fahrgastzelle eine wirkungsvolle Verstärkung gegen Gefahren von außen. Dieses Schutzkonzept ermöglicht höchst wirkungsvolle Detaillösungen. Potenzielle Schwachstellen werden von Spezialisten aufgespürt und konsequent eliminiert. So zeichnen sich Mercedes-Benz Guard Modelle durch umfassenden, lückenlosen Schutz aus.

 

Der S-Guard wird beispielsweise von Grund auf mit allen Sicherheitssystemen entwickelt und erprobt. In einem parallel zur Serie ablaufenden Produktionsprozess werden alle Schutzkomponenten integriert. In einem S-Guard von Mercedes-Benz wird höchster Schutz der Widerstandsklasse VR9 (gemäß BRV 2009) für Fahrer und Insassen gewährleistet.