Rückgabeverfahren

Fahrplan für die Rückgabe Ihres Fahrzeugs.

Rückgabeverfahren in vier Schritten

Rückgabeverfahren in vier Schritten

Sie fahren Ihr Mercedes-Benz-Fahrzeug seit Jahren gerne und möchten es jetzt an uns zurückgeben? Wir erklären Ihnen, wie Sie in 4 Schritten vorgehen können.

Schritt 1: Terminvereinbarung für die Expertise Ihres Fahrzeugs

Rückgabeverfahren

Schritt 1: Terminvereinbarung für die Expertise Ihres Fahrzeugs

Vereinbaren Sie spätestens 14 Tage vor Ablauf Ihres Vertrags einen Termin mit Ihrem Merbag-Partner* unter der folgenden Telefonnummer: 00352 40801783.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Anwesenheit bei der Expertise erforderlich ist, da das Gutachten von Ihnen unterschrieben werden muss.

*Wenn Sie Ihr Fahrzeug in Belgien gekauft haben, setzen Sie sich bitte unter folgender Telefonnummer mit uns in Verbindung: 00352 40 87 08 -1400.

Schritt 2: Fahrzeug kontrollieren

Rückgabeverfahren

Schritt 2: Fahrzeug kontrollieren

Um unnötige Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie außerdem, die folgenden Punkte zu kontrollieren:

  •  Wurden alle Schäden am Fahrzeug gemeldet und repariert? Z.B.: Glasbruch?
  •  Ist die gesamte Ausstattung des Fahrzeugs vorhanden? Z.B.: Navigationssysteme, Gepäckraumabdeckung, Erste-Hilfe-Kasten, etc.?
  •  Sind alle Original-Fahrzeugdokumente vorhanden?
  •  Sind die Schlüssel und die Ersatzschlüssel präsent?
  •  Wird das Fahrzeug mit seinen Sommerreifen zurückgegeben?
  •  Trägt das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Rückgabe Winterreifen, müssen die vier Sommerreifen ebenfalls mit zurückgegeben werden. Bezugsnorm für die Profiltiefe der Reifen ist immer die Renta-Norm (gilt für Sommer- und Winterreifen).
  •  Haben Sie alle persönlichen Gegenstände aus dem Fahrzeug entfernt?
  •  Wenn es sich um eine Firma handelt: Wurden alle Werbeaufschriften entfernt?
  •  Es darf sich kein Aufkleber auf dem Fahrzeug befinden. Wurde eine Werbeaufschrift auf das Fahrzeug auflackiert, muss es in der Originallackfarbe neu lackiert werden.

Schritt 3: Was muss sich in Ihrem Fahrzeug befinden?

Rückgabeverfahren

Schritt 3: Was muss sich in Ihrem Fahrzeug befinden?

Alles was sich zum Zeitpunkt der Lieferung in dem Fahrzeug befand, muss sich auch bei der Rückgabe darin befinden:

  •  der Fahrzeugschein
  •  die grüne Versicherungskarte
  •  alle Schlüssel (Hauptschlüssel, Reserveschlüssel, Alarmbox und ggf. Codekarte)
  •  das ausgefüllte Serviceheft, die Handbücher und Betriebsanleitungen
  •  alle zum Vertrag gehörenden Accessoires
  •  ggf. die Software des Navigationssystems
  •  die (der zusätzliche Satz) Winterreifen bzw. Sommerreifen (einschließlich Felgen)

Schritt 4: Ggf. Abnahme einer Endabrechnung

Rückgabeverfahren

Schritt 4: Ggf. Abnahme einer Endabrechnung

Nach der Rückgabe Ihres Fahrzeugs erhalten Sie eine Endabrechnung (mit der Post), die Folgendes umfasst:

  • eine Abrechnung der letzten Monatsraten
  • eine Abrechnung der überzähligen oder verbleibenden Kilometer
  • eine Abrechnung der Rückgabe- bzw. Unfallschäden

Die nicht akzeptablen Schäden werden ebenfalls in Rechnung gestellt. Wir empfehlen Ihnen vor der Rückgabe einen Blick in die Liste der akzeptablen bzw. nicht akzeptablen Schäden, um böse Überraschungen zu vermeiden.